Präambel
Mit dieser Datenschutzerklärung wird über Art, Umfang und Zweck der erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informiert. Ferner geschieht eine Unterrichtung über die den betroffenen Nutzern dieser Webseite zustehenden Rechte.
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer erfolgt im Einklang mit der Datenschutz Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den geltenden bundes- und landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.
Es ist beachtlich, dass internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen können. Daher kann ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden. Aus diesem Grund steht es jedem offen, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, z.B. via E-Mail oder telefonisch, zu übermitteln.
1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die
Popfarm GbR, im Folgenden „Popfarm“
Anke Beuth, Michael Kernbach
Auguststr.4
Popfarm NRW
53229 Bonn
Tel. 0228 976 35355
Fax 0228 976 35357
mail info[at]popfarm.de
2. Name und Anschrift des Verantwortlichen für den Datenschutz
Der für den Datenschutz bei der Popfarm Verantwortliche ist:
Herr Michael Kernbach, Kontaktdaten siehe unter Ziff. 1.
Jede betroffene Person kann sich bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an Herrn Kernbach wenden.
3. Cookies
Die Webseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die der Browser speichert und dann auf dem Rechner ablegt.
Die Cookies bleiben häufig auf dem Endgerät gespeichert bis diese gelöscht werden.
Der Browser kann so eingestellt werden, dass über das Setzen von Cookies informiert wird und Cookies nur im Einzelfall erlaubt werden, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausgeschlossen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktiviert wird. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Die Popfarm hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung der Dienste.
4. Kontaktangaben über die Internetseite
Die Webseite enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische oder telefonische Kontaktaufnahme zur Popfarm ermöglichen. Sofern eine betroffene Person per E-Mail mit der Popfarm Kontakt aufnimmt, werden solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an die Popfarm übermittelten personenbezogenen Daten für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.
5. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
Die Popfarm verarbeitet und speichert personenbezogene Daten von betroffenen Personen nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen die Popfarm unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
6. Rechte der betroffenen Personen
Betroffene Personen haben ein Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten, sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Übertragbarkeit.
Wurde in die Verarbeitung der Daten der betroffenen Personen eingewilligt, so haben diese das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person das Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, so kann sie sich hierzu an den für den Datenschutz Verantwortlichen wenden. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt.
Betroffene Personen haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
Betroffene Personen haben ebenso das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde, hier: Landesdatenschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Helga Block, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, zu beschweren.
7. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Die Popfarm erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege per E-Mail an die Popfarm übermittelt. Schließt die Pofarm einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von der Popfarm kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der Popfarm entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Art. 6 I lit. a DSGVO dient der Popfarm als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Leistungen. Unterliegt Popfarm einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn sich ein Besucher in unseren Räumen verletzen würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DSGVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Popfarm oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind deshalb gestattet, weil der Europäische Gesetzgeber sich derart eingelassen hat.
9. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben, z.B. im Handels- und Steuerrecht. Regelmäßig kann es aber auch z.B. für einen Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch die Popfarm verarbeitet werden müssen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte dann zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.